Andreas Dressel

Bezirk: Wandsbek

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Abschied und Neuanfang: Karin Timmermann folgt auf Andreas Dressel als SPD-Wahlkreisabgeordnete

Seit 2004 war Andreas Dressel Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und Abgeordneter des Wahlkreises Alstertal/Walddörfer. Nach 14 Jahren ruht seit Ende März sein Mandat - seitdem ist er neuer Finanzsenator. Für ihn ist Karin Timmermann in die Hamburgische Bürgerschaft nachgerückt. Sie war bereits von 2004 bis 2015 als Abgeordnete des Wahlkreises Alstertal/Walddörfer Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. In dieser Zeit übte sie unter anderem das Amt der SPD-Fraktionssprecherin für Verkehr und Senioren aus. Von 2007 bis 2013 war sie zudem Geschäftsführerin der SPD Hamburg.

Dazu Andreas Dressel: "Es war mir immer eine Freude und Ehre, als Abgeordneter des Wahlkreises Alstertal/Walddörfer im Auftrag der Bürgerinnen und Bürger Politik zu machen. In vielen mitunter sehr kontroversen Angelegenheiten konnten wir gute Ergebnisse für den Wahlkreis erzielen. So haben wir unsere öffentliche Verkehrswege, unsere Schulen, Schwimmbäder und zahlreiche weitere kommunalen Einrichtungen saniert und modernisiert. Besonders freut mich, dass ich mit Karin Timmermann zusammen erreicht habe, dass 2020 alle U- und S-Bahnstationen im Wahlkreis barrierefrei sein werden. Zudem bekommt der Wahlkreis mit dem Naturschutzgebiet Duvenwischen ein neues Naturschutzgebiet, womit fast 10% des Hamburger Staatsgebietes für den Naturschutz ausgewiesen sind. Viel Kraft gekostet hat die Frage der Flüchtlingsunterbringung. Hier wurden gute und faire Kompromisse gefunden, sodass gerade auch mit den gemischten Quartieren z. B. am Poppenbüttler Berg oder am Tegelsbarg die Integration von Flüchtlingen gut gelingen kann.

Meiner Nachfolgerin Karin Timmermann wünsche ich alles Gute. Ich werde auch als Finanzsenator dem Wahlkreis eng verbunden bleiben - schließlich bin ich damit auch Bezirkssenator und als solcher für die Bezirke und ihre Belange zuständig."


Dazu Karin Timmermann: "Ich freue mich auf die neue Aufgabe, die mir ja durch meine langjährige Mitgliedschaft in der Hamburgischen Bürgerschaft als Abgeordnete des Wahlkreises bekannt ist. Ich möchte die restliche Zeit bis zur Wahl nutzen, um die tolle Arbeit von Andreas Dressel fortzusetzen und die Anliegen in unserem Wahlkreis voranzutreiben.

Ein besonderes Anliegen ist es mir, weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger direkt ansprechbar zu sein. Deshalb werde ich einmal im Monat am Freitag im Abgeordnetenbüro in der Harksheider Straße 8 ein Bürgergespräch anbieten, zu dem jede Bürgerinnen und jeder Bürger herzlich willkommen ist."